Montag, 29. August 2016

Bundesbauministerin will Energieeinsparvorgaben überprüfen

Haus & Grund Bayern unterstützt das Vorhaben von Bundesbauministerin Barbara Hendricks, die Energie­einsparvorgaben für Wohngebäude zu überprüfen. „Die Vorgaben sind mittlerweile so hoch, dass weitere Verschärfungen immer weniger zum Klimaschutz beitragen aber das Bauen enorm verteuern“, kommentierte Dr. Ulrike Kirchhoff, Vorstand von Haus & Grund Bayern, die Äußerungen der Ministerin. 

Zu Recht erkläre Hendricks, dass immer dickere Wände kostengünstiges Bauen behindere. Dr. Kirchhoff wies darauf hin, dass die von der Ministerin ins Leben gerufene Baukostensenkungskommission im vergangenen Jahr zahlreiche gute Vorschläge erarbeitet habe. „Die müssen nun Schritt für Schritt umgesetzt werden. Die Energieeinsparvorgaben stehen dabei ganz oben auf der Liste und müssen mit Augenmaß fortentwickelt werden“, betonte die Verbandsvorsitzende.