Freitag, 29. Mai 2015

Versicherungsfragen zum G7-Gipfel

Bei Michael Pritschow ist eine gewisse Erleichterung zu spüren, der Vorsitzende des Haus- und Grundbesitzervereins Kreis Garmisch-Partenkirchen mit 2100 Mitgliedern hat Post von Staatskanzleichef Dr. Marcel Huber bekommen. In der E-Mail des Staatsministers steht ein Statement zur Schadensregulierung bei Schäden, die durch gewaltbereite Demonstranten anlässlich des G7-Gipfels in der Region entstehen könnten.

Zum einen hat der Bund in enger Abstimmung mit dem Freistaat Bayern einen Versicherungsvertrag abgeschlossen, der „vor allem Privatleute und kleine Betriebe absichert“. Dieser Versicherungsvertrag soll die eigenen Versicherungen der Haus-und Grundbesitzer ergänzen. „Wenn die Versicherung nicht greift, können außerdem einzelne Schäden – insbesondere im Bereich der Landwirtschaft – im Rahmen einer Auffanglösung vom Freistaat Bayern beglichen werden.“ Weiter steht in dem Schreiben, „wer einen Schaden hat, den die eigene Versicherung nicht ersetzt, braucht sich dabei erst einmal nicht weiter um Zuständigkeiten zu kümmern: als erste Anlaufstelle für Geschädigte wird es im Landratsamt in Garmisch-Partenkirchen eine zentrale Schadensausgleichstelle geben.“

Zuletzt hatte nach einem Gespräch mit Pritschow auch schon der Oberammergauer Landtagsabgeordnete Florian Streibl (Freie Wähler) eine Anfrage an das Plenum gestellt bezüglich der Regulierung möglicher Schäden im Zusammenhang mit dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau. Streibl hat die gleiche Antwort bekommen wie jetzt der Haus- und Grundbesitzerverein. Michael Pritschow ist zuversichtlich, dass die Bayerische Staatsregierung ihr Versprechen hält: „Niemand bleibt auf seinem Schaden sitzen.“

 

Regierungssprecher Steffen Seibert bestätigte die Aussage von Staatskanzleichef Dr. Marcel Huber:  „Der Bund hat in enger Abstimmung mit dem Freistaat Bayern eine Versicherung abgeschlossen, die vor allem Privatleute und kleine Betriebe absichert.“ Darüber freuen sich (v.li.): Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, Garmisch-Partenkirchens Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer und der Vorsitzende von Haus & Grund Garmisch-Partenkirchen Michael Pritschow.