Donnerstag, 26. November 2015

Weitere Reformen des Mietrechts: Wohnungsqualität in Gefahr!

Die bekannt gewordenen Pläne von Bundesjustizminister Heiko Maas zu weiteren Reformen des Mietrechts werden eine Fortentwicklung des Wohnungsmarktes massiv behindern. Davon geht Dr. Ulrike Kirchhoff, Vorstand von Haus & Grund Bayern, aus. „Sowohl energetische als auch altersgerechte Modernisierungen würden spürbar nachlassen. Das widerspricht allem, was die Bundesregierung mit der Energiewende und dem Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen auf den Weg gebracht hat“, kritisiert die Verbandsvorsitzende.

Vor allem die Vorschläge zu Mieterhöhungen nach Modernisierungen wie auch die Änderungen bei der ortsüblichen Vergleichsmiete hätten nach Auffassung von Dr. Kirchhoff negative Auswirkungen auf Investitionen im Wohnungsbestand. „Der Weg von Justizminister Maas führt in die falsche Richtung. Wer die Fortentwicklung von Mieten gänzlich verhindern möchte, schützt nicht die Mieter, sondern sorgt für eine rapide schwindende Wohnungsqualität“, betonte Dr. Kirchhoff.